Juleica - Jugendleitercard

Bildergebnis für juleica


1.Zweck der Juleica:

  • Die Juleica soll der Jugendleiterin bzw. dem Jugendleiter dienen
  • Zur Legitimation gegenüber den Erziehungsberechtigten von Kindern und Jugendlichen
  • Zur Legitimation gegenüber staatlichen und nichtstaatlichen Stellen, von denen Beratung, und Hilfe erwartet wird (z.B. Behörden der Bereich Jugend, Gesundheit, Kultur, Informations- und Beratungsstellen, Polizei, Konsulate)
  • Zum Nachweis der Berechtigung für die Inanspruchnahme der für Jugendgruppen und Jugendleiter vorgesehenen Rechte und Vergünstigungen, z.B.
  • Freistellung nach dem Gesetz zur Freistellung von Arbeitnehmern für Zwecke der Jugendarbeit,
  • Gewährung von Aufwandsentschädigungen,
  • Fahrpreisermäßigungen im öffentlichen Verkehr,
  • Gebührenfreiheit für das Entleihen von Medien und Geräten,
  • Kostenfreie Benutzung von Räumen,
  • Genehmigung zum Zelten mit der Gruppe.


2. Situation in MM:

Bis jetzt wurden in MM  ca. 300 Juleicas ausgestellt.

3. Voraussetzungen für die Juleica:

  • Die Juleica wird in der Regel nur für ehrenamtliche Jugendleiter und –leiterinnen ausgestellt.
  • Gemeint sind damit alle Personen, die in der Jugendarbeit als Leiter oder Helfer kontinuierlich über einen längeren Zeitraum hinweg unentgeltlich tätig sind.
  • Der Jugendleiter bzw. die Jugendleiterin muß für eine dem BJR angehörende Jugendorganisation (Jugendverband, Jugendgemeinschaft oder Jugendring) oder für einen Träger der öffentlichen Jugendhilfe oder für einen sonstigen anerkannten Träger der freien Jugendhilfe tätig sein.
  • Der Ausweisinhaber soll das 16. Lebensjahr vollendet haben. Bei Minderjährigen ist das Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.
  • Die Juleica wird für eine Gültigkeitsdauer von höchstens drei Jahren ausgestellt. Bei Fortsetzung der Tätigkeit ist eine neue Card zu beantragen. Wenn die Voraussetzungen für die Ausstellung entfallen, ist die Card zurückzugeben.
  • Die an die Juleica geknüpften Vergünstigungen können in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland in Anspruch genommen werden.
  • Der Ausweisinhaber soll eine ausreichende praktische und theoretische Ausbildung für seine Aufgabe als Jugendleiter erhalten haben und in der Lage sein, verantwortlich eine Gruppe zu leiten.

Ausbildungsmerkmale:
Jugendleiter/in, die einer Mitgliedsorganisation des Deutschen Bundesjugendringes angehören, haben in ihrer Ausbildung Kenntnisse in nachfolgend aufgeführten Bereichen erworben:

  • Qualifikation für Leitungsfunktionen ( z.B. Leitungsstile, Moderationstechniken.),
  • Methoden der Jugendarbeit (z.B. Gruppenarbeit, Projekte, Freizeitmaßnahmen),
  • Pädagogisches, soziologisches und psychologisches Basiswissen (z.B. Gruppenprozesse, Entwicklungsphasen),
  • Rechtsfragen (z.B. Jugendschutz, Aufsichtspflicht),
  • Organisation (z.B. Planung und Durchführung von Maßnahmen),
  • Erste Hilfe,
  • Strukturen der Jugendarbeit (z.B. demokratischer Aufbau, Mitbestimmung, Förderung),
  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Selbstdarstellung, Werbung, Presse),
  • Jugendpolitik (z.B. Interessenvertretung, Rechtsgrundlagen, Jugendringe).

4. Dauer der Ausbildungskurse (mindest Qualitätsstandart):

Siehe: www.juleica.de


5. Ausgabe der Juleica:

  • Zuständig für die Ausstellung der Juleica, d.h. konkret für deren Bestellung und Aushändigung sind grundsätzlich die Jugendämter, die diese Aufgabe jedoch wegen der größeren Sachnähe auf die Kreis- bzw. Stadtjugendringe übertragen haben.
  • Der Ausweisinhaber muß für die Ausstellung der Juleica keine Gebühren bezahlen. Bei wiederholter Ausstellung wegen Verlust der Card kann jedoch Kostenersatz verlangt werden.
  • Antragsformulare gibt es seit direkt online über www.juleica.de, die Juleica kommt dann per Post.


6. Vergünstigungen der Juleica :

Siehe: www.juleica.de


Weitere Aktionen

Infos zum Herbstferienprogramm 2017 und die Vorschau der Aktionen 2018 stehen unter Ferienprogramm.


Aktuelles

Der Newsletter 09/2017 ist online.

Termine

02.-03.11.2017           

Herbstferienprogramm

 

16.11.2017                      

Herbstvollversammlung

im Jugendhaus

(Anmeldeschluss JLE!)

 

24.11.2017                      

Jugendleiterempfang (JLE)

im BRK-Saal


Änderungen vorbehalten.